weather-image
13°

Kleinkunst im Großformat

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Bairisch live: Bettina von Haken (l.) und Edeltraud Rey im Freiraum. (Foto: Grabmüller)

Kraftvoll und mit Humor lebt sie, die bairische Sprache. Und wie. Sie wird im wörtlichen Sinne verkörpert von den PrimaTonnen, einem Kabarett-Duo aus Oberbayern. Die stimmgewaltige Schauspielerin und Kabarettistin Bettina von Haken sowie Edeltraud Rey, Gitarristin und Liedermacherin, führen die erfolgreiche Tradition des Ensembles fort, das bis vor wenigen Wochen auch von Johanna Wolff von Schutter getragen wurde, die jedoch ihrem Krebsleiden erlag. In ihrem Sinne arbeiten die beiden Künstlerinnen weiter.


In Übersee kam nun das Programm »Plan B« zum Zuge. Die gut 50 Zuschauer im Freiraum erlebten eine Nummernfolge voller Witz, Musikalität, Schauspielkunst und vielen Portionen schwarzen Humors, der mit ansteckendem Lachen und herrlicher Selbstironie serviert und vom Publikum mit noch mehr Gelächter begeistert geschluckt wurde. Die Themen, die die beiden Frauen aufs Korn nehmen, reichen vom weiten Feld menschlicher Beziehungen und ihren Ver(w)irrungen über Sozialkritik, Steuergebaren und Innenpolitik bis hin zu Betrachtungen über Männer und Frauen. Den bewährt-bekannten-beliebten Bildern fügen sie sprachgewandt neue Facetten hinzu: zweifellos eine Lebenshilfe für Alt und Jung. Die optische und musikalische Wirkung der beiden ist schon beeindruckend. Dazu kommt, dass ihre Sprache einem Schnellkurs in bairischem Sprachschatz und Wortwitz gleicht. Das reicht vom Dialochadan bis zum Schmarrnbene, von der Bissgurrn bis zur Zwidawurzn… .

Anzeige

Bettina von Haken füllt stattlich die Bühne, lässt alle schauspielerischen Muskeln spielen und hält blitzgescheite Zwiegespräche mit Zuhörern. Edeltraud Rey führt mit melodischem Gitarrenspiel vor, wie sich mit sanftem Charme manches Gift in feiner Dosierung verabreichen lässt. Uta Grabmüller