weather-image

Klimawandel-Szenarien: Härtere Zeiten für Ostdeutschland

Berlin (dpa) - Hitzewellen und Hochwasser: Der Klimawandel könnte Ostdeutschland in den kommenden Jahrzehnten spürbar mehr zu schaffen machen als dem Westen der Republik. Das geht aus den neuesten Klima-Szenarien des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung hervor. Ostdeutschland werde durch größere Hitzewellen im Sommer und mehr Niederschläge im Winter wahrscheinlich härter getroffen, erläutert Pik-Direktor Hanns Joachim Schellnhuber. Bei jetziger Gesetzeslage müssten sogar Kraftwerke an Flüssen zeitweise abgeschaltet werden, weil das Kühlwasser zu warm werde.

Anzeige