weather-image
15°

Knapp elf Millionen bei Kroatiens Sieg

0.0
0.0
WM 2018 - Argentinien - Kroatien
Bildtext einblenden
Die Kroaten Domagoj Vida (l) und Sime Vrsaljko jubeln nach dem gewonnen Spiel gegen Argentinien. Foto: Andreas Gebert Foto: dpa

Die Fußball-WM zieht im Fernsehen einsam ihre Kreise - auch wenn Deutschland nicht spielt. Das Erste konnte sich aber mit einer Filmwiederholung gut behaupten.


Berlin (dpa) - Das Publikumsinteresse an der Fußball-WM ist weiter ungebrochen. Den 3:0-Erfolg der Kroaten gegen den zweifachen Weltmeister Argentinien, der damit vor dem Aus steht, verfolgten am Donnerstagabend ab 20 Uhr im ZDF 10,90 Millionen Zuschauer - der Marktanteil betrug 37,0 Prozent.

Anzeige

Dies war nach dem 3:3 zwischen Portugal und Spanien am Freitag vergangener Woche (13,17 Millionen Zuschauer) der zweithöchste Wert in einem Spiel mit nichtdeutscher Beteiligung.

Um 14 Uhr waren bei der Partie zwischen Dänemark und Australien (1:1) 4,27 Millionen Zuschauer (37,2 Prozent) vor den Fernsehern dabei. Den knappen Sieg Frankreichs über Peru (1:0) sahen ab 17 Uhr 7,34 Millionen Menschen (42,5 Prozent). Bei den Erhebungen der GfK-Fernsehforschung in Nürnberg werden nicht die Zuschauer berücksichtigt, die den Spielen beim Public Viewing auf öffentlichen Plätzen und in Gaststätten beiwohnen.

Von der Fußballbegeisterung profitierten im ZDF auch die anschließenden Talkshows. 3,17 Millionen Zuschauer (16,5 Prozent) blieben bei der Sendung »Maybrit Illner« dran - die wegen eines Trauerfalls in der Familie jedoch nicht selbst moderieren konnte, sondern die Rolle an den Kollegen Matthias Fornoff abgab. »Markus Lanz« hatte ab 23.30 Uhr noch 2,03 Millionen Zuschauer (19,6 Prozent).

Recht ordentlich schlug sich am Hauptabend ab 20.15 Uhr das Erste mit der Wiederholung des Dramas »Dschungelkind« aus dem Jahr 2011 mit Nadja Uhl und Thomas Kretschmann über eine Familie, die sich im Urwald von West-Papua niederlässt. 3,33 Millionen Menschen (11,9 Prozent) schalteten den Film ein. Die »Tagesschau« hatte zuvor allein im Ersten 3,36 Millionen Zuschauer (12,2 Prozent).

Die RTL-Actionserie »Alarm für Cobra 11« kam auf 1,51 Millionen Zuschauer (5,2 Prozent), der Vox-Abenteuerfilm »Das Vermächtnis der Tempelritter« auf 1,38 Millionen (4,9 Prozent), der ZDFneo-Krimi »Einsatz in Hamburg: Stunde der Wahrheit« auf 1,27 Millionen (4,2 Prozent), die Sat.1-Krimiserie »Criminal Minds« auf 1,16 Millionen (4,0 Prozent) und das ProSieben-Drama »Aloha - Die Chance auf Glück« auf 0,75 Millionen (2,6 Prozent).

Dschungelkind