weather-image
17°

Koala überlebt gefährliche Fahrt

Dieses Koala-Weibchen hat sich den falschen Platz ausgesucht. Statt sich an Äste im Baum zu klammern, versteckte sich das Tier an der Unterseite eines Autos in Australien.

Koala an Bord
Der Koala fuhr mehrere Kilometer festgeklammert hinter dem Autoreifen mit. Foto: Metropolitan Fire Service/AP/dpa Foto: dpa

Der Besitzer des Wagens fuhr los, ohne den Koala zu sehen. Nach einigen Kilometern bemerkte er komische Geräusche. Der Mann konnte aber im Dunkeln nichts entdecken und fuhr weiter. Am Ziel angekommen, hörte er wieder etwas. Und dann sah er den Koala: Das Tier klammerte sich hinter einem Reifen im Radkasten fest.

Anzeige

Zum Glück kamen schnell Helfer, bauten das Rad ab und befreiten den Koala. Darüber berichteten Reporter aus Australien am Wochenende. Das Tier durfte sich erst mal ein paar Tage in einem Schutz-Zentrum erholen. Dann wurde es in eine Gegend mit vielen Bäumen gebracht.