Eric Martel
Bildtext einblenden
U21-Nationalspieler Eric Martel hat beim 1. FC Köln einen Vierjahresvertrag unterschrieben. Foto: dpa

Köln verpflichtet U21-Nationalspieler Martel bis 2026

Köln (dpa) - Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat U21-Nationalspieler Eric Martel langfristig unter Vertrag genommen.


Der 20-Jährige, seit 2017 bei RB Leipzig ausgebildet und zuletzt an Austria Wien ausgeliehen, unterschrieb beim Conference-League-Teilnehmer einen Vertrag bis 2026.

Trainer Steffen Baumgart zeigte sich derweil mit der bisherigen Transferphase »sehr zufrieden. Ich habe immer gelesen, wer uns abgesagt hat. Mit denen, die angeblich abgesagt haben, habe ich nicht ein einziges Gespräch geführt«, sagte er am Freitag bei der ersten Zusammenkunft mit der Mannschaft zu den Leistungstests.

»Die, mit denen ich persönlich gesprochen habe, haben - bis auf eine einzige Person, die schon im Februar abgesagt hat - alle zugesagt und sind froh hier zu sein. Und wir glauben auch, dass wir gute und sehr gute Entscheidungen getroffen haben«, sagte Baumgart.

Der defensive Mittelfeldspieler Martel war bei der Austria unter dem langjährigen Kölner Co-Trainer Manfred Schmid als Chefcoach im Vorjahr Stammspieler, für das Profi-Team von RB kam er nur zu einem zweiminütigen Einsatz im DFB-Pokal. Vor dem Wechsel nach Leipzig spielte der gebürtige Straubinger in der Jugend von Jahn Regenburg, wo der heutige FC-Sportchef Christian Keller Geschäftsführer war.

»Schon damals hat Eric neben seinem fußballerischen Talent eine weit überdurchschnittliche Mentalität ausgezeichnet«, sagte Keller. Martel erklärte: »Ausschlaggebend für mich war die Perspektive, hier zu spielen. Man sieht, dass Köln einen Weg eingeschlagen hat, bei dem sie auf junge, entwicklungsfähige Spieler setzen. Und ich denke, dass ich da gut reinpasse. Und natürlich ist der FC ein cooler Club.«

Vereinsmitteilung

© dpa-infocom, dpa:220624-99-782708/3