weather-image
28°

Königsgeier zeigen stolz ihre Warzen

0.0
0.0
Farbenprächtiger Königsgeier
Bildtext einblenden
Königsgeier haben farbenfrohe Wülste im Gesicht. Das ist ein Schmuck. Foto: Fabian Sommer/dpa Foto: dpa

Dieser Vogel hat sehr auffällige Wulste im Gesicht! Es ist ein Königsgeier.


Und die orange-roten Knubbel und Lappen zwischen dem Schnabel und den Augen sind sein Schmuck. Das erklärt der Vogelexperte Claus König.

Anzeige

Diese bunten Gebilde tragen nur ausgewachsene Männchen und Weibchen. Jungvögel haben sie noch nicht. Dabei gilt: Je größer und farbenfroher die Warzen sind, desto besser!

Denn der Schmuck hilft, wenn die Vögel sich einen Partner suchen. Und auch, sich gegenseitig zu erkennen.

In Deutschland kann man den Königsgeier nur im Zoo anschauen. Denn seine Heimat ist Mittel- und Südamerika. Dort lebt er vor allem in großen Wäldern. Er ernährt sich von Aas, also von toten Tieren.

Der Königsgeier ist ziemlich groß und ein toller Segler. Spannt er seine etwa 1,80 Meter langen Flügel auf, ist das etwa so breit, wie ein erwachsener Mensch groß ist.