weather-image
13°

Kombinierer Frenzel greift nach WM-Gold

0.0
0.0
Weiter Satz
Bildtext einblenden
Kombinierer Eric Frenzel beim Springen in Val di Fiemme. Foto: Jürgen Feichter Foto: dpa

Val di Fiemme (dpa) - Eric Frenzel greift zum zweiten Mal in seiner Laufbahn nach einem WM-Titel in der Nordischen Kombination. Der Oberwiesenthaler gewann in Val di Fiemme das Springen von der Großschanze und geht mit 14 Sekunden Vorsprung in den 10-Kilometer-Lauf am Nachmittag.


Frenzel flog bei besten Windbedingungen auf 138,5 Meter und stand damit die größte Weite. Dritter nach dem Springen ist der Japaner Yoshito Watabe, der 25 Sekunden auf Frenzel aufholen muss.

Anzeige

»Schön, dass der Sprung so weit gegangen ist. Er war auch ordentlich zu stehen. Die Ausgangsposition ist natürlich sehr gut. Ich will mein Rennen machen«, sagte Frenzel, der 20011 in Oslo Weltmeister im Wettbewerb von der Normalschanze geworden war. Auch damals war er als Sprungsieger in den Lauf gestartet und hatte das Rennen als Solist beendet.

Bei immer stärker werdendem Aufwind musste die Anfahrtslänge mehrfach verändert werden. Ein Opfer der weiten Sprünge wurde Tino Edelmann, der bei 132,5 Metern stürzte. Johannes Rydzek als 15. und Björn Kircheisen als 17. haben Rückstände von über 1:30 Minuten auf Frenzel. Kircheisen kündigte an: »Der Abstand zu den Medaillen ist aufholbar, außer zu Eric. Er wird Weltmeister.«