weather-image
12°

Kommunale Stichwahlen in Italien begonnen - Kampf um Rom

Rom (dpa) - In Italien haben kommunale Stichwahlen begonnen und damit auch der Kampf um das Bürgermeisteramt in Rom. Heute und morgen können etwa viereinhalb Millionen Wahlberechtigte in 67 Städten und Gemeinden ihre Bürgermeister neu bestimmen, darunter auch in Ancona, Brescia und Siena. In der ersten Runde vor zwei Wochen hatte vor allem das Mitte-Links-Bündnis von Ministerpräsident Enrico Letta gut abgeschnitten. In der umkämpften Hauptstadt Rom liegt der linke Kandidat Ignazio Marino nach dem ersten Durchgang vorn.

Anzeige