weather-image
31°

Konsumgütermesse «Tendence» eröffnet

Frankfurt/Main (dpa) - Mit Hoffnungen auf die ungebrochene Kauflaune der Deutschen hat die Messe Frankfurt ihre Konsumgüterschau «Tendence» eröffnet. Bis Dienstag (28. August) zeigen 1852 Aussteller aus 66 Ländern ihre Produkte und Trends rund um Haushalt und Einrichten für das kommende Weihnachtsgeschäft.

Messe Tendence
Modedesigner Harald Glööckler auf der Konsumgütermesse «Tendence» in Frankfurt am Main: Foto: Arne Dedert Foto: dpa

Das sind 211 Aussteller weniger als vor einem Jahr, doch die verbliebenen Firmen buchten laut Messe rund 5000 Quadratmeter Ausstellungsfläche mehr als 2011. Vor allem von kleineren asiatischen Ausstellern kamen Absagen. Die Messe sieht sich in ihrer Strategie bestätigt, sich auf hochwertigere Sortimente zu konzentrieren.

Anzeige

Der Konsum der privaten Haushalte bleibe die treibende Kraft, erklärte Messegeschäftsführer Detlef Braun. Er verwies auf das nach wie vor vorhandene Wachstum der deutschen Wirtschaft und das unverändert positive Konsumklima, wie es die GfK für August festgestellt habe.

Die Messe ist die wichtigste Einkaufsplattform zum Weihnachtsgeschäft für mittlere und kleine Händler. Großbestellungen und Großhandelskontrakte haben sich wegen der langen Vorläufe hingegen bereits seit Jahren auf die größere Frühjahrsausstellung «Ambiente» verlagert. Im vergangenen Jahr waren 52 000 Facheinkäufer auf die «Tendence» gekommen.

«Tendence»