weather-image
21°

Kontenabrufe durch Ämter erneut gestiegen

Berlin (dpa) - Finanzämter und Sozialbehörden prüfen im Kampf gegen Steuerbetrug und Sozialmissbrauch immer häufiger die Konten von Privatpersonen. Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Abfragen auf 70 706 gestiegen nach 62 333 im Jahr davor. Das teilte das Finanzministerium mit. Der mit Abstand größte Teil betraf erneut mögliche Steuerbetrügereien. Behörden dürfen seit 2005 Konten von Bürgern ermitteln, um die Steuerehrlichkeit zu fördern und Sozialleistungsmissbrauch einzudämmen.

Anzeige