Kontrollen von Fan-Schminkstiften werden ausgeweitet

0.0
0.0

Stuttgart (dpa) - Nach dem Fund von gesundheitsgefährdenden Stoffen in Fan-Schminkstiften werden die Untersuchungen ausgeweitet. Das erklärte das baden-württembergische Verbraucherschutzministerium in Stuttgart. Einen Tag zuvor hatte die Behörde mitgeteilt, dass die Landesuntersuchungsämter in 14 von 14 Proben der Kosmetikartikel in den Farben schwarz-rot-gold verbotene oder nicht deklarierte Farbstoffe und Pigmente beanstandet hatten. Alle Produkte wurden daraufhin aus dem Verkehr gezogen. In 9 von 14 Proben wurde der Farbstoff Lackrot gefunden, der im Verdacht steht, Krebs zu erregen.

Anzeige