weather-image
15°

Kradfahrer (18) schleudert auf Windschutzscheibe und wird schwer verletzt

4.0
4.0
Schwerer Biker-Unfall in Peterskirchen bei Tacherting – Heli im Einsatz
Bildtext einblenden
Mit dem Hubschrauber wurde am frühen Samstagnachmittag ein schwer verletzter 18-jähriger Kradfahrer in ein Krankenhaus geflogen, nachdem ihm in Peterskirchen bei Tacherting ein Auto die Vorfahrt genommen hatte und er über die Windschutzscheibe geschleudert war. (Foto: FDL/BeMi)
Bildtext einblenden
Foto: FDLnews/BeMi

Tacherting – Schwere Verletzungen erlitt am heutigen Nachmittag in Peterskirchen ein 18-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Mühldorf, als ihm ein Auto die Vorfahrt nahm und der junge Mann auf die Windschutzscheibe des Pkws schleuderte.


Bisher ist bekannt, dass ein mit zwei Personen besetzter VW Golf von Tacherting kommend kurz vor 13.30 Uhr in der Ortsmitte von Peterskirchen die Trostberger Straße in Richtung Schnaitsee überqueren wollte.

Anzeige

Dabei übersah er in der schlecht einsehbaren Kreuzung einen Motorradfahrer, der in Richtung Taufkirchen unterwegs war. Obwohl der 18-jährige Biker noch auf die Gegenfahrbahn auszuweichen versuchte, konnte er den Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Er prallte in die linke Seite des Golfs und schlug dann noch mit dem Kopf auf die Windschutzscheibe des Wagens. Sein Helm verhinderte schlimmere Kopfverletzungen. Allerdings wurde er doch so schwer verletzt, dass er mit dem angeforderten Rettungshubschrauber der Deutschen Rettungsflugwacht in ein Krankenhaus eingeflogen werden musste. Die beiden Insassen des VWs blieben unverletzt.

Die Feuerwehr aus Peterskirchen war mit zehn Einsatzkräften vor Ort. Sie regelten den Verkehr einseitig an der Unfallstelle vorbei und halfen bei den Aufräumarbeiten. Das BRK war mit einem Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort. Die Polizei aus Trostberg hat den Unfall aufgenommen.

FDLnews/BeMi