weather-image
17°

»Krautinsel« und »Seekuh« wieder im Einsatz

5.0
5.0
Chiemsee: »Krautinsel« und »Seekuh« zum Mähen wieder im Einsatz
Bildtext einblenden
Die »Krautinsel« (im Foto) und die »Seekuh« (Bild am Ende des Artikels) mähen ab sofort wieder Unterwasserpflanzen.

Chiemsee – Das Wasserwirtschaftsamt Traunstein hat nach eigenen Angaben die »Mähsaison« auf und im Chiemsee begonnen. Auch heuer wieder entfernt die Behörde mit ihren beiden Booten »Krautinsel« und »Seekuh« Unterwasserpflanzen, die für die Nutzer des Bayerischen Meeres Hindernisse und Gefahren darstellen.

Anzeige

Die Mahd erfolge nur dort, so die Behörde, wo ein öffentliches Interesse besteht, also zum Beispiel an öffentlichen Bade- und Anlegestellen. Die Bereiche um private Stege werden in der Pflege nicht berücksichtigt.

Der Bedarf für eine Mahd der Unterwasserpflanzen wird von den Chiemsee-Gemeinden an das Wasserwirtschaftsamt gemeldet. Aufgrund dieser Meldungen werden, nach einer im Mähkonzept festgelegten, einheitlichen Gewichtung die Einsatzorte der beiden Mähboote festgelegt. Flächen, die für den Einsatz von Polizei und Wasserwacht notwendig sind, werden vorrangig gemäht. Beginn und Ende der Mähsaison ist jeweils von der Vegetationsentwicklung abhängig. In der Regel dauert diese von Juni bis September.

Bildtext einblenden