weather-image
28°

»Krautrock 1«: Film über legendäre Musikgruppen

0.0
0.0
Krautrock I
Bildtext einblenden
Die Band Can mit Sänger Damo Suzuki spielt in der Dokumentation eine prominente Rolle. Foto: -/Film Kino Text/dpa Foto: dpa

Krautrock hat die Pop-Geschichte geprägt. Eine neue Doku setzt sich mit der so wichtigen Musikrichtung auseinander und stellt viele legendäre Gruppen vor.


Berlin (dpa) - Krautrock. Diese für die Pophistorie so immens wichtige Musikrichtung hat ziemlich wenig mit Weißkohl oder sonstigen großblättrigen Gemüsesorten zu tun.

Anzeige

Dafür ganz viel mit legendären Musikgruppen wie Can, Neu!, Faust, Popol Vuh, Agitation Free, Embryo, Ash Ra Tempel, Amon Düül oder auch Kraftwerk: Letztere, aber auch Gruppen wie Can oder Neu! werden weltweit als Neuerer in Sachen Musik verehrt und sind teils gar im Ausland um einiges bekannter als in ihrer deutschen Heimat.

Bei Krautrock handelt es sich um eine Spielart des Rock, die sich durch freie Improvisation, zuweilen stark repetitive und hypnotische Muster, teils sehr lange Stücke und teils durch den Einsatz von, für die klassische Rockmusik eher ungewöhnlichen Instrumenten wie Synthesizern auszeichnet. Ohne die elektronischen Experimente des Krautrock etwa, der zum Ende der 1960er Jahre hin seine Geburtsstunde feierte, wären bestimmte, später folgende Musikgenres, wie zum Beispiel Techno, kaum denkbar.

In ihrem »Krautrock 1« betitelten Kinofilm nun lässt das Regie-Duo Adele Schmidt und José Zegarra Holder wichtige Protagonisten dieser einflussreichen, zumeist westdeutschen Bands, in Interviews zu Wort kommen. Neben Hans-Joachim Roedelius von der Band Cluster etwa, der über neue, elektrisch generierte und zur damaligen Zeit unbekannte Sounds spricht, Jaki Liebezeit und Irmin Schmidt, die von ihrer Band, den großen Pionieren Can, erzählen, äußern sich in diesem mehr als zweistündigen Dokumentarwerk noch viele andere Wegbereiter und Zeitgenossen.

Vor allem die Entwicklung des Krautrocks in den rheinischen Städten Düsseldorf und Köln steht dabei im Fokus. Flankiert werden die Gespräche durch Originalaufnahmen von Konzerten oder Proben der Krautrock-Protagonisten. Nach »Krautrock 1«, so der Plan der beiden Filmemacher, die sich in vorhergehenden Dok-Filmen bereits mit anderen Musikstilen (wie etwa dem Progressive Rock) auseinandergesetzt haben, sollen noch zwei weitere filmische Dokumentationen zum Thema Krautrock in die Kinos kommen.

Krautrock 1, USA 2019, 129 Min., FSK o.A., von Adele Schmidt und José Zegarra Holder

© dpa-infocom, dpa:200611-99-386832/3

Krautrock 1