weather-image
24°

Kreisbilder von Heinrich Stichter in der Hl. Kreuz-Kirche

1.0
1.0
Bildtext einblenden
In der Hl. Kreuz-Kirche in Traunstein sind im Rahmen der Offenen Jahresausstellung des Kunstvereins zwölf Kreisbilder von Heinrich Stichter zu sehen.

Eine Besonderheit in der diesjährigen Jahresausstellung des Kunstvereins Traunstein stellt die Präsentation von zwölf großformatigen, nahezu quadratischen Bildern des Künstlers Heinrich Stichter in der katholischen Pfarrkirche Hl. Kreuz in Traunstein dar.


Heinrich Stichter unternimmt in seinem seit Jahrzehnten konsequent weiterentwickelten Werk den radikalen Versuch, die Kunst aus jeglicher Abhängigkeit von einer nachzubildenden Vorlage – und sei dies auch nur eine abstrakte Ordnungsvorstellung – zu befreien. Bis ins Detail hinein ist das vollendete Bild bei diesem Maler ein unmittelbarer Ausdruck von Dynamik, Spontaneität und Intensität, gezügelt durch einen souverän gelenkten Bildaufbau. Die bildkonstituierenden Mittel treten miteinander in ein nie abgeschlossenes Gespräch, sind nicht nur in sich verschränkt, sondern drängen mit ihrem reliefhaft dicken Farbauftrag nach vorne in den Betrachterraum und lassen den Blick gleichzeitig nach hinten in die Tiefe fallen.

Anzeige

Ein eindrucksvolles Zeugnis seiner nicht versiegenden Schaffenskraft legt der 78-jährige Künstler nun mit einer Auswahl an Kreisbildern vor, die in der ungewöhnlichen Architektur des sakralen Rundbaus von Hl. Kreuz und korrespondierend mit den dort permanent gezeigten Tafeln der Kreuzwegstationen hervorragend zur Geltung kommen und ihre intensive Ausstrahlung und Kraft entfalten. Zu sehen sind die Kreisbilder bis Ende Juli.