weather-image
14°

Kretschmann sieht Bluttest auf Down-Syndrom kritisch

Stuttgart (dpa) - Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat Bedenken gegen den neuen Bluttest, mit dem das Down-Syndrom bei ungeborenen Kindern festgestellt werden kann. Er sehe das aus ethischen Gründen durchaus kritisch, sagte er der Nachrichtenagentur dpa. Denn der Bluttest beziehe sich auf eine Krankheit, die man nicht heilen könne. Ein Verbot des Tests hält Kretschmann aber auch nicht für richtig. Das Land Baden-Württemberg ist Sitz des Herstellers der Tests und damit zuständig.

Anzeige