weather-image
19°

Kritik vor NSU-Prozess - Özdemir: Stark nach Paragrafen geschaut

München (dpa) - Die Kritik am Oberlandesgericht München wegen der Journalisten-Akkreditierung beim NSU-Mordprozess reißt nicht ab. Kein türkisches Medium hat einen von 50 festen Journalisten-Plätzen im Gerichtssaal bekommen. Politiker und Vertreter der türkischen Seite fordern eine Lösung. Es gebe ja sogar schon Angebote von deutschen Redaktionen, Plätze zu tauschen, sagte der Grünen-Chef Cem Özdemir in hr-iNFO. Er habe das Gefühl, da werde sehr stark nach den Paragrafen geschaut. Achmed Kühlaci von der Zeitung «Hürriyet», sagte im Bayerischen Rundfunk, eine Justizbehörde sollte großzügig sein.

Anzeige