weather-image

»Krystal«: Liebeskomödie von William H. Macy

0.0
0.0
"Krystal"
Bildtext einblenden
Taylor Ogburn (Nick Robinson) verliebt sich in die rund 20 Jahre ältere Krystal (Rosario Dawson) Foto: Kinostar Foto: dpa

Ein Teenager verliebt sich, aber seine Angebetete hat jede Menge Probleme. Eine Komödie mit Konfliktpotential.


Berlin (dpa) - Drogen, Prostitution, Alkohol und Gewalt vereint in einer Liebeskomödie: »Krystal« ist die Geschichte des Teenagers Taylor Ogburn (Nick Robinson), der sich in eine rund 20 Jahre ältere Frau verliebt. Bereits nach kurzer Zeit findet er heraus, dass die Frau seiner Träume keine einfache Partie ist: Sie war Alkoholikerin, Prostituierte und Heroin-Konsumentin.

Anzeige

Zudem hat sie einen Sohn, der kaum Älter als Taylor selbst ist. In dem Liebesdrama unter der Regie von William H. Macy, der bisher eher als Schauspieler in Erscheinung getreten ist, leidet der 18-jährige Taylor an einer Herzkrankheit, die es ihm de facto unmöglich macht, sich zu verlieben. Bis er Krystal (Rosario Dawson) kennenlernt, hatte er keinen Sex, keine Liebesbeziehungen und keinen Tropfen Alkohol zu sich genommen, denn immer wenn er Stress ausgesetzt ist, droht ein Herzstillstand.

Krystal, USA 2017, 93 Min., FSK o.A., von William H. Macy, mit Nick Robinson, Rosario Dawson, Felicity Huffman

Filmseite