weather-image

Kubicki erwägt Wechsel nach Berlin

Berlin (dpa) - Schleswig-Holsteins FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki erwägt einen Wechsel in die Bundespolitik. Das entscheide sich in den nächsten 14 Tagen. Es spreche aber viel dafür, sagte Kubicki den «Lübecker Nachrichten». Dem Blatt zufolge überlegt er, bei der Bundestagswahl 2013 auf Platz eins der Landesliste zu kandidieren. In einem «Stern»-Interview forderte Kubicki eine bundesweite Neuausrichtung seiner Partei und lobte NRW-FDP-Chef Christian Lindner als «geborenen neuen Bundesvorsitzenden». Dies sei aber keine Kampfansage an Parteichef Philipp Rösler.

Anzeige