weather-image
19°

Kühnhackl mit Pittsburgh für NHL-Playoffs qualifiziert

0.0
0.0
In den Playoffs
Bildtext einblenden
Tom Kühnhackl (l) hat mit den Pittsburgh Penguins die Playoffs der NHL erreicht. Foto: Gene J. Puskar Foto: dpa

Buffalo (dpa) - Eishockey-Nationalspieler Tom Kühnhackl hat mit den Pittsburgh Penguins die Teilnahme an den Playoffs in der nordamerikanischen Profiliga NHL perfekt gemacht.


Der Titelverteidiger siegte mit 3:1 (1:0, 0:0, 2:1) bei den Buffalo Sabres und kann in der Metropolitan Division mit 101 Punkten nicht mehr aus den begehrten Rängen verdrängt werden. Für die Penguins ist es die elfte Playoff-Qualifikation hintereinander.

Anzeige

Kühnhackl bereitete mit seinem neuntem Assist in dieser Saison das zwischenzeitliche 2:1 (55. Minute) durch Nick Bonino vor. Superstar Sidney Crosby (20.) und Conor Sheary (57.) erzielten die weiteren Treffer für den Stanley-Cup-Champion. Crosby verlor allerdings eine Minute vor Ende der Partie nach einem Stockschlag von Sabres-Profis Evander Kane zwei Zähne.

Keine Chance auf die Playoffs haben Tobias Rieder und die Arizona Coyotes. Dennoch gewann das Team aus Glendale bei den Tampa Bay Lightning mit 5:3 (1:1, 1:2, 3:0), bleibt jedoch mit 63 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz in der Pacific Division. Christian Fischer (5.), Christian Dvorak (31.), Oliver Ekman-Larsson (45.), Radim Vrbata (47.) und Connor Murphy (59.) waren für die Rieder-Mannschaft erfolgreich.

Ohne Torhüter Philipp Grubauer bezwangen die Washington Capitals die Calgary Flames 4:2 (1:1, 2:0, 1:1). Das Team aus der US-Hauptstadt ist mit 102 Punkten in der Metropolitan Division bereits für die Playoffs qualifiziert.

Spielstatistik Sabres-Penguins

Spielstatistik Lightning-Coyotes