weather-image
28°

Kufensport trifft Automobilsport

3.5
3.5
Bildtext einblenden
Schöne historische BMW-Fahrzeuge, auch der wohl schönste BMW, ein 507er aus dem Jahr 1955, rollten am Donnerstag und Freitag durch Berchtesgaden. Fotos: Anzeiger/Wechslinger
Bildtext einblenden
Der in der DTM führende Bruno Spengler gab bereitwillig Auskünfte.

Schönau am Königssee – Acht BMW-Piloten der Deutschen Tourenwagenmeisterschaft befinden sich im Rahmen der »BMW-Sports & Classic Rallye« derzeit auf einer malerischen Tour durch die Alpen. Die Fahrt führt mit Olympiabotschafterin Katharina Witt und BMW-Markenbotschafter Prinz Leopold von Bayern von München zum nächsten DTM-Lauf nach Spielberg in der Steiermark.


Nach einem ersten Zwischenziel in Schliersee erlebten die Teilnehmer am Donnerstag einen gemütlichen Hüttenabend auf der Graflhöhe und trafen am Freitag früh an der Kunsteisbahn am Königssee auf mehrere Kufensportler des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland. Nach einer Bahnbesichtigung ging es mit den schönen historischen BMW-Fahrzeugen weiter nach Spielberg. »Ich bin bereit für diese Rallye, die uns allen mit Sicherheit eine ganze Menge Freude machen wird. Wenn man sich die Fahrzeuge ansieht, dann lässt diese Auswahl das Herz eines jeden BMW- und Motorsportfans höher schlagen. Es sind wahre Schmuckstücke dabei. Mit diesen Autos durch die Alpen zu fahren, bei den Zwischenstopps ein spannendes Programm zu erleben und dann in Spielberg bei der DTM dabei, was will man mehr«, ergänzte Prinz Leopold von Bayern.

Anzeige

Die nach zwei von zehn Rennen führenden Bruno Spengler und Dirk Werner vom BMW-Team-Schnitzer waren auch mit von der Partie am Königssee. cw