weather-image

Lärmschutz an der Bestandsstrecke Brenner-Nordzulauf kommt

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (l.) und Daniela Ludwig, MdB (M.) Foto: Wahlkreisbüro Daniela Ludwig

Rosenheim – Rund 10 000 Anwohnerinnen und Anwohner der Bestandsstrecke Brenner-Nordzulauf im bayerischen Inntal können sich über zusätzlichen Lärmschutz freuen.


Eine Finanzierungsvereinbarung zwischen Deutscher Bahn und dem Bund wurde nun unterzeichnet und erlaubt Lärmsanierungsmaßnahmen an der Bahnstrecke München-Trudering über Rosenheim nach Kiefersfelden. Das verkündete die Rosenheimer CSU-Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig.

Anzeige

"Gerade nachts leiden die Anwohnerinnern und Anwohner unter dem Lärm der Bahnstrecke. Dass nun der zusätzliche Lärmschutz kommt, ist deshalb eine sehr gute Nachricht," so Ludwig. Das sei dem persönlichen Einsatz des Bundesverkehrsministers zu verdanken, der die Strecke als Lärmbrennpunkt ausgewiesen hat. So konnten Lärmschutzmaßnahmen untersucht werden, die über die Kriterien des freiwilligen Lärmsanierungsprogramms des Bundes hinausgehen.

Projekte mit einem Gesamtwert von 12,8 Millionen Euro wurden in einer daraufhin vom BMVI in Auftrag gegebenen Machbarkeitsstudie identifiziert und den betroffenen Gemeinden vorgestellt. Die dazugehörige Finanzierungsvereinbarung zwischen dem Bund und der DB Netz AG wurde nun unterzeichnet. Sie ist Voraussetzung für den Planungsbeginn, der nun erfolgen kann. Der Freistaat Bayern wird dabei einen Kostenanteil von 18 Prozent übernehmen.

"Die zusätzlichen Lärmschutzmaßnahmen werden eine massive Erleichterung für die Anwohnerinnen und Anwohner bringen," lobte Ludwig. "Es war sowohl Bundesverkehrsminister Dobrindt als auch mir ein besonderes Anliegen, die betroffenen Bürgerinnen und Bürger vom Lärm zu entlasten."

Zusätzlich zur Machbarkeitsuntersuchung ist auch beabsichtigt, farbige Schienenstegdämpfer in Pfraundorf, Vaterstetten und Pöring einzubauen. "Dass mit dem durch das BMVI finanzierten Einbau in Pfraundorf bereits am 8. September begonnen wurde, zeigt, dass die Verbesserung der Situation ernstgenommen wird und zeitnah umgesetzt werden soll", so Ludwig.

Pressemitteilung der Bundestagsabgeordneten Daniela Ludwig

Dieses Video könnte Sie auch interessieren: