weather-image
13°

Laut «Focus» hatte Zschäpe im Herbst 2011 Fluchthelferin

München (dpa) - Bei ihrer Flucht aus Zwickau 2011 hatte die mutmaßliche Neonazi-Terroristin Beate Zschäpe laut «Focus» eine Helferin. Der Verdacht gegen ihre frühere Vertraute Susann E. habe sich erhärtet, schreibt das Magazin unter Berufung auf die Bundesanwaltschaft. Die 31-Jährige soll Zschäpe kurz nach der Brandstiftung im Haus der Terrorzelle NSU saubere Kleider übergeben haben. Die Bundesanwaltschaft ermittelt gegen Susann E. laut «Focus» nun auch wegen des Verdachts der Strafvereitelung.

Anzeige