weather-image
22°

Lautern besteht Charaktertest - FSV 2:1 in München

Kaiserslautern (dpa) - Der 1. FC Kaiserslautern hat mit dem 3:0 (1:0)-Sieg gegen Paderborn den Charaktertest im Aufstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga bestanden. Der FSV Frankfurt bleibt mit dem 2:1 (2:0) bei 1860 München auf Tuchfühlung zum Relegationsplatz.

Charakterfest
Die Spieler des FC Kaiserslautern haben den SC Paderborn klar 3:0 besiegt. Foto: Uwe Anspach Foto: dpa

Fünf Tage nach dem ernüchternden Remis des FCK in Aue holte die Mannschaft von Trainer Franco Foda wichtige drei Punkte, bot aber lange Zeit eine maue Vorstellung. Mitchell Weiser (18. Minute), Mohamadou Idrissou (54.) mit seinem 15. Saisontor und Alexander Baumjohann (81.) machten am Samstag vor 28 702 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion alles klar.

Anzeige

Die «Roten Teufel» liegen nach dem 13. Saisonerfolg mit 52 Punkten weiter auf Relegationsplatz drei. Sie haben vorübergehend sogar drei Zähler Vorsprung auf den härtesten Verfolger 1. FC Köln, der zum Abschluss des 30. Spieltags am Montag beim MSV Duisburg antritt.

Der FSV Frankfurt bleibt nach einem Auswärtssieg beim heimschwachen TSV 1860 München in der 2. Fußball-Bundesliga auf Tuchfühlung zum Relegationsplatz. Der Tabellenfünfte siegte am 30. Spieltag mit 2:1 (2:0). Vor 14 200 Zuschauern erzielten Yannick Stark (20. Minute) und Michael Görlitz (33.) am Samstag die Tore für die Hessen, die fünf Punkte Rückstand auf den dritten Rang haben. Die viel zu spät erwachenden «Löwen» kamen nur zum Anschlusstor von Rob Friend (70.) und warten weiter auf den ersten Heimsieg 2013.

DFL-Statistik