weather-image

LeBron James verliert nach 61-Punkte-Spiel mit Miami

0.0
0.0
Müde
Bildtext einblenden
LeBron James zeigte sich nach seinem Rekordspiel sichtlich ermüdet. Foto: Rhona Wise Foto: dpa

Houston (dpa) - Einen Tag nach seiner 61-Punkte-Gala hat LeBron James mit den Miami Heat eine ernüchternde Niederlage einstecken müssen. Der Basketball-Superstar verlor mit dem NBA-Meister 103:106 bei den Houston Rockets und kam dabei nicht über 22 Zähler hinaus.


Nach seinem Clubrekord gegen Charlotte sei er »extrem müde« gewesen und habe fast den gesamten Tag lang geschlafen, berichtete James nach der 15. Saisonniederlage von Miami. Der Titelverteidiger belegt in der Ost-Hälfte der Nordamerika-Liga den zweiten Rang hinter den Indiana Pacers. Houston ist nach dem 41. Saisonsieg Dritter in der Western Conference.

Anzeige

James erzielte in der zweiten Hälfte nur noch drei Punkte. »Ich habe mich in der ersten Hälfte durchgekämpft. In der zweiten lief es nichts mehr für mich, ich bin aus dem Rhythmus gekommen«, sagte James. Auch ein schwerer Drei-Punkte-Wurf zum möglichen Ausgleich fand nicht mehr den Weg in den Korb. Für Houston waren die Olympiasieger Dwight Howard mit 22 Punkten und James Harden mit 21 Zählern am erfolgreichsten. Dwyane Wade und Michael Beasley waren mit jeweils 24 Punkten die besten Schützen für Miami. Ost-Spitzenreiter Indiana verlor durch einen Wurf in letzter Sekunde daheim 96:98 gegen die Golden State Warriors.

Statistik Houston-Miami

Statistik Indiana-Golden State