Bildtext einblenden
Starke Leistung: Ihr ersehntes Ticket für die Boogie-Woogie-Weltmeisterschaft im August in Stuttgart lösten in der Senior-A-Klasse Angela Lex (Grabenstätt) und Christian Wagner (Straubing) von den Dancin' Shoes Tostberg beim World Cup in Zürich.

Lex und Wagner schaffen WM-Qualifikation

Die Reise zum Weltcup im Boogie-Woogie hat sich für die Vorzeige-Tänzer der Dancin' Shoes Trostberg Angela Lex (Grabenstätt) und Christian Wagner (Straubing) gelohnt. Zwar verpassten sie mit einem 4. Platz knapp das Podest im Züricher Mövenpick-Hotel, doch dafür sicherten sie sich das ersehnte Ticket für die Weltmeisterschaft im August in Stuttgart – direkt als bestes deutsches Paar und einziges im Finale ihrer Senior-A-Klasse. Insgesamt nahmen 15 Paare aus Deutschland teil, darunter acht Paare in der Klasse von Lex und Wagner. 


Schon in der Vorrunde zeigten die Routiniers eine sehr gut interpretierte und auf die Musik fein getanzte Runde, was sogleich mit dem direkten Einzug ins Halbfinale belohnt wurde. Wie es bei einem Boogie-Woogie-Weltcup üblich ist, wussten die teilnehmenden Paare bis zuletzt nicht, welche Musik zu ihrem Tanz gespielt wird. Einzig die Geschwindigkeit der Musik war vorgegeben. Auf alles andere mussten sich die Tanzpaare dann in Sekundenschnelle einstellen.

Lex und Wagner gelang dies perfekt und so zogen sie in souveräner Manier ins Finale ein. Die aus einem langsamen und einem schnellen Tanz bestehenden Finalrunden aller A-Klassen gingen im Rahmen einer bunten Abendshow über die Bühne.

Lex und Wagner zeigten dort zunächst eine harmonische langsame Runde. Die in der folgenden schnellen Endrunde gefragte Energie und Spritzigkeit konnten sie aber nicht ganz durchziehen. Ihr 4. Platz in der Endabrechnung kann sich trotzdem sehen lassen. Versüßt wurde dieser von der erfolgreichen WM-Quali.

Dass Lex und Wagner schon wieder ganz vorne in der Weltspitze mitmischen, ist alles andere als selbstverständlich, denn die beiden hatten wegen einer hartnäckigen Verletzung Wagners monatelang pausieren müssen.

»Ich bin so froh, jetzt schon wieder so tanzen zu können, ich hatte große Sorgen, dass sich das länger hinzieht«, so Wagner. Die Grabenstätterin Lex freut sich auch deshalb auf die WM, weil »einige Freunde aus unserem Verein, den Dancin' Shoes Trostberg, in Stuttgart dabei sein werden«. Mit dieser Fan-Unterstützung ist dem heimischen Tanzpaar, das sich derzeit in guter Form befindet, dort alles zuzutrauen.

mmü