weather-image
23°

Libor-Ermittlungen: Deutsche Bank suspendiert fünf Händler

Frankfurt/Main (dpa) - Die Deutsche Bank hat im Zusammenhang mit internen Ermittlungen zu Zinsmanipulationen fünf Händler suspendiert. Das teilte ein Konzernsprecher in Frankfurt mit. Die fünf Mitarbeiter arbeiteten im Geldmarktteam in Frankfurt und waren unter anderem für die Festlegung von Referenzzinsen wie Libor und Euribor zuständig. Zur Rolle der Deutschen Bank in dem Fall läuft auch noch eine Sonderprüfung der Finanzaufsicht Bafin.

Anzeige