weather-image
11°

Löw verändert DFB-Elf auf drei Positionen

Nürnberg (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw nimmt im WM-Qualifikationsspiel gegen Kasachstan in Nürnberg drei Veränderungen in der Fußball-Nationalmannschaft gegenüber dem 3:0-Sieg im Hinspiel vor.

In der Startelf
Marco Reus kommt gegen Kasachstan von Beginn an zum Einsatz. Foto: Daniel Karmann Foto: dpa

Neu ins Team kommen wie erwartet die Dortmunder Mittelfeldspieler Ilkay Gündogan und Marco Reus sowie Abwehrspieler Jérome Boateng vom FC Bayern München. Das Trio ersetzt in der Startelf den gesperrten Münchner Bastian Schweinsteiger sowie die beiden verletzten Schalker Benedikt Höwedes und Julian Draxler. Nach dem erneuten Ausfall von Mario Gomez (Zerrung) wird erneut der Dortmunder Mario Götze als verkappter Stürmer fungieren.

Anzeige

Die Aufstellungen:

Deutschland: Neuer (Bayern München/26 Jahre/38 Länderspiele) -
Lahm (Bayern München/29/98), Mertesacker (FC Arsenal/28/88), Boateng
(Bayern München/24/29), Schmelzer (Borussia Dortmund/25/11) - Khedira
(Real Madrid/25/39), Gündogan (Borussia Dortmund/22/7) - Müller
(Bayern München/23/41), Özil (Real Madrid/24/46), Reus (Borussia
Dortmund/23/15) - Götze (Borussia Dortmund/20/22)

Kasachstan: Sidelnikow (FK Aktobe/33/17) - Gorman (Kairat
Almaty/24/11), Muchtarow (Ordabassy Schymkent/27/15), Dmitrenko (FK
Aktobe/21/6), Kirow (FK Astana/28/28) - Engel (Energie Cottbus/24/3),
Nurdauletow (FK Astana/30/31), Korobkin (FK Astana/28/4) - Konysbajew
(FK Astana/23/13), Schmidtgal (SpVgg Greuther Fürth/27/12) -
Ostapenko (FK Astana/27/39)

Schiedsrichter: Özkahya (Türkei)