weather-image
27°

Löw vor WM: Befasse mich nicht mit negativem Ausgang

0.0
0.0
Zuversichtlich
Bildtext einblenden
Bundestrainer Joachim Löw denkt nicht negativ vor der WM. Foto: Bernd Thissen Foto: dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw hat sich mit einem möglichen vorzeitigen Scheitern der Nationalmannschaft bei der Fußball-WM in Brasilien nach eigenem Bekunden noch nicht beschäftigt.


Er gehe vielmehr mit «großer Überzeugung, großem Vertrauen und großem Optimismus in das Turnier», sagte Löw in einem Interview auf dfb.de. «Ich werde mich im Vorfeld nicht mit einem negativen Ausgang befassen.»

Anzeige

«Es kann sein, dass wir enttäuscht sein werden. Das muss aber nicht zwangsläufig heißen, dass wir enttäuscht haben müssen», erklärte der Bundestrainer knapp zwei Monate vor dem ersten Anstoß in Brasilien. Für ihn sei wichtig, wie sich die Mannschaft präsentiere. «Auf und neben dem Platz. Und wie wir unser Land, die 80 Millionen Bundesbürger repräsentieren.»