weather-image
12°

Lok erfasst 53-jährigen Arbeiter – schwer verletzt

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild, pixabay

Innsbruck – Schwere Verletzungen trug am Donnerstagmorgen ein Arbeiter auf dem Bahnhof in Seefeld davon, als er von einer Lokomotive erfasst wurde.


Gegen 7.50 Uhr morgens waren zwei Arbeiter der ÖBB aus dem Bezirk Imst und Innsbruck Land im Alter von 52 und 53 Jahren mit Arbeiten an den Bahnschwellern auf dem Bahnhof in Seefeld beschäftigt.

Anzeige

Zum Unfallzeitpunkt verschob ein Lokführer (22) nach erhaltenem Freizeichen eine Lokomotive an den Arbeitern vorbei in Richtung Norden. Als er mit geringer Geschwindigkeit an den Arbeitern vorbeifuhr, kam es aus bisher unbekannter Ursache zu einer seitlichen Kollision zwischen der Lokomotive und den beiden Arbeitern.

Der Zug erfasste die Männer und verletzte den 52-Jährigen schwer. Er wurde mit dem Helikopter in die Klinik nach Innsbruck geflogen. Der 53-jährige wurde leicht verletzt und mit dem Sanka in das BKH Hall iT eingeliefert.

Pressemeldung der Polizei Tirol