weather-image
23°

Lufthansa steckt Streikfolgen im ersten Quartal weg

Lufthansa-Flugzeuge
Flugzeuge der Lufthansa auf dem Vorfeld des Flughafens in Düsseldorf. Foto: Federico Gambarini Foto: dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Die Lufthansa hat die Belastungen
durch Streiks und Schnee im ersten Quartal einigermaßen weggesteckt.
Der saisontypische Verlust im operativen Geschäft fiel mit 359
Millionen Euro exakt so hoch aus wie ein Jahr zuvor.

Anzeige

Auch der Umsatz blieb mit 6,6 Milliarden Euro nahezu unverändert. Der Nettoverlust wuchs aber um fast 17 Prozent auf 459 Millionen Euro, was unter anderem auf außerplanmäßige Abschreibungen zurückzuführen war.