weather-image
19°

Mailand, Marseille und Moskau stark

Berlin (dpa) - Inter Mailand, Olympique Marseille und Dynamo Moskau mit dem früheren deutschen Nationalspieler Kevin Kuranyi haben sich in der Europa-League-Qualifikation gute Ausgangspositionen verschafft.

Souverän
Inter mit Yuto Nagatomo (l)hatte das Spiel gegen Split im Griff. Foto: Epa Foto: dpa

Inter gewann das Drittrunden-Hinspiel beim kroatischen Vertreter Hajduk Split mit 3:0 (2:0). Dynamo Moskau erreichte bei Dundee United ein 2:2 (0:1) und kann beim Rückspiel in einer Woche vor heimischem Publikum den Einzug in die vierte Quali-Runde und damit die Playoffspiele um den erneuten Einzug in die Gruppenphase der Europa League perfekt machen.

Anzeige

Marseille kam bei Eskisehirspor in der Türkei zu einem 1:1 (0:0). Vorjahresfinalist Athletic Bilbao feierte vor eigenem Publikum einen 3:1 (2:1)-Erfolg gegen Slaven Belupo Koprivnica aus Kroatien.

Auch der russische Vertreter Anschi Machatschkala machte einen weiteren Schritt in Richtung Europa-League-Teilnahme. Im Moskauer Vorort Ramenskoje besiegte das Team des ehemaligen türkischen Nationaltrainers Guus Hiddink den niederländischen Erstligisten Vitesse Arnheim mit 2:0 (0:0).