weather-image
13°

ManUnited lässt Punkte - Real und PSG ohne Probleme

0.0
0.0
Liebling
Bildtext einblenden
Für seine Treffer wird CR7 gebührend gefeiert. Foto: Juan Carlos Hidalgo Foto: dpa
Ausgenutzt
Bildtext einblenden
Cristiano Ronaldo nutzt beim 1:0 den Fehler von Torwart Johan Wiland aus, der den Ball nicht erwischt. Foto: Juan Carlos Hidalgo Foto: dpa
Überragend
Bildtext einblenden
Paris macht dank Zlatan Ibrahimovic schon in der ersten Halbzeit drei Tore. Foto: Yoan Valat Foto: dpa
Altmeister
Bildtext einblenden
Didier Drogba kann es noch: Der Ivorer trifft für Galatasaray. Foto: Di Marco Foto: dpa
Eiskalt
Bildtext einblenden
Drei Chancen, drei Tore: Kostas Mitroglou trifft für Piräus doppelt. Foto: Thierry Roge Foto: dpa

Berlin (dpa) - Ohne den verletzten Wayne Rooney hat Manchester United in der Leverkusener Champions-League-Gruppe A Punkte liegen gelassen. Bei Schachtjor Donezk spielte das Team von David Moyes nur 1:1 (1:0) und verpasste es, sich von den Ukrainern abzusetzen.


Der Brasilianer Taison glich in der 76. Minute die Führung von Danny Welbeck (18.) aus und sorgte für den nächsten kleinen Rückschlag für United nach zuletzt zwei Liga-Niederlagen in Folge.

Anzeige

Real Madrid kam derweil ohne den am Oberschenkel verletzten 100-Millionen-Euro-Mann Gareth Bale, aber mit Sami Khedira in der Startelf zu einem ungefährdeten 4:0 (1:0)-Sieg gegen den FC Kopenhagen. Cristiano Ronaldo erzielte bereits seine Wettbewerbstreffer vier und fünf (21., 65.), ehe auch Angel di Maria zweimal traf (71., 90.+1).

Galatasaray Istanbul zeigte sich gut erholt von der 1:6-Niederlage bei Real und spielte bei Juventus Turin 2:2 (1:0). Nach Didier Drogbas Führung (36.) drehten zunächst Arturo Vidal per Foulelfmeter (78.) und Fabio Quagliarella (87.) für Juve die Partie, ehe Umut Bulut den Türken doch noch einen Punkt sicherte (88.).

Paris Saint-Germain konnte sich beim 3:0 (3:0) gegen Benfica Lissabon ebenfalls auf seinen Starstürmer verlassen. Zlatan Ibrahimovic schoss gegen die Portugiesen seine ersten beiden Tore der Gruppenphase (5., 30.). Da auch Innenverteidiger Marquinhos für die Mannschaft von Laurent Blanc traf (25.), war die Partie schon nach einer halben Stunde entschieden. Im anderen Spiel der Gruppe C verlor der RSC Anderlecht trotz großer Überlegenheit 0:3 (0:1) gegen Olympiakos Piräus. Kostas Mitroglou war dreimal für die Gäste erfolgreich, Anderlecht vergab einen Elfmeter.

ZSKA Moskau konnte nach dem 0:3 bei Bayern München gegen Viktoria Pilsen den ersten Sieg einfahren. Beim 3:2 (2:1)-Erfolg des russischen Meisters sorgte Gäste-Torwart Matus Kozacik für die kurioseste Szene, als er einen harmlosen Rückpass von Reznik unter der Sohle hindurch ins Tor rutschen ließ (78.).