weather-image
25°

Marktschellenbergerin baut Auffahrunfall in der Unterau – verletzt

0.0
0.0
Berchtesgaden: Marktschellenbergerin baut Auffahrunfall in der Unterau – verletzt
Bildtext einblenden
Fotos: Angerer, BRK BGL

Berchtesgaden – Leichte Verletzungen erlitt eine Autofahrerin aus Marktschellenberg, als sie am Donnerstagmorgen auf der B305 in der Unterau einen Auffahrunfall verursachte.


Gegen 7 Uhr morgens war eine 48-jährige Marktschellenbergerin mit ihrem Wagen auf der Bundesstraße von Salzburg kommend in Richtung Berchtesgaden unterwegs.

Anzeige

An einer Querungshilfe für Fußgänger in der Unterau auf Höhe der Einmündung Richtung Oberau bremste die Frau ihr Auto ab, um zwei wartenden Fußgängern das Überqueren zu ermöglichen.

Eine hinter ihr fahrende 47-jährige Frau, ebenfalls aus Marktschellenberg, bemerkte das Bremsmanöver zu spät und prallte mit ihrem Wagen in das Heck des vor ihr stehenden Fahrzeugs. Dabei erlitt die 47-jährige Unfallverursacherin laut Polizei leichte Verletzungen. Sie wurde nach der Erstversorgung mit einem Rettungswagen ins Kreisklinikum Berchtesgaden gebracht.

Bildtext einblenden

Da der Rettungswagen des BRKs aus Berchtesgaden bereits im Einsatz war, alarmierte die Integrierte Leitstelle Traunstein einen Rettungswagen des Österreichischen Roten Kreuzes aus Hallein sowie die Freiwillige Feuerwehr Berchtesgaden mit dem Löschzug Au. Die Kollegen aus Österreich versorgten die leicht verletzte Fahrzeuglenkerin und brachten sie zur weiteren Untersuchung in die Kreisklinik Berchtesgaden. Die andere Frau blieb unverletzt.

Während der Unfallaufnahme leitete die Feuerwehr, die mit fünf Fahrzeugen und 18 Mann vor Ort war, den Verkehr wechselseitig an der Unfallstelle vorbei, reinigte die Fahrbahn und band auslaufende Betriebsstoffe. Der Skoda war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden; es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von rund 12.500 Euro. Beamte der Polizeiinspektion Berchtesgaden nahmen den Unfall auf.

Bildtext einblenden

red/BRK BGL