weather-image
26°

Massachusetts gedenkt der Opfer von Boston

Washington (dpa) - Genau eine Woche nach dem Bombenanschlag auf den Boston Marathon haben die Bewohner des US-Bundesstaates Massachusetts in einer Schweigeminute der Opfer gedacht. Auf den Punkt um 14.50 Uhr - dem Zeitpunkt der ersten Explosion - stand das Leben dort für eine Minute still. Anschließend läuteten in ganz Massachusetts die Kirchenglocken. Auch US-Präsident Barack Obama nahm von seinem Amtssitz in Washington aus an der Schweigeminute teil.

Anzeige