weather-image
22°

Matthias Votz seit 70 Jahren beim Verein

2.3
2.3
Bildtext einblenden
Die für ihre langjährige Treue zu den Ramsauer Weihnachtsschützen Geehrten freuten sich über die Urkunden und Präsente. (Foto: Wechslinger)

Ramsau – Matthias Votz ist seit 70 Jahren bei den Ramsauer Weihnachtsschützen. Er und fünf andere langjährige Mitglieder haben bei der Generalversammlung Ehrenurkunden erhalten. Zudem blickten die Schützen auf das vergangene Jahr zurück und nahmen neue Mitglieder auf.


Vorstand Wasti Hackl begrüßte im Gasthof »Oberwirt« eine große Anzahl von Ramsauer Weihnachtsschützen. Nachdem die Versammelten in einer Schweigeminute der Verstorbenen – Stefan Beer, Sebastian Lichtmannegger, Johann Maltan und Kurt Graßl – gedacht hatten, erinnerte zweiter Schriftführer Herbert Sieger an das vergangene Vereinsjahr. Hier erwähnte er unter anderem den Ramsauer Trachten- und Schützenjahrtag, das Fest 500 Jahre Salzbergwerk Berchtesgaden und den Trachten- und Schützenjahrtag in Berchtesgaden.

Anzeige

Im Oktober trafen sich die Weihnachtsschützen zur Pulver- und Kapselbestellung sowie zur Beratung der anstehenden Schießen zur Weihnachtszeit. Ein neuer Rekord waren an Heiligabend 128 Weihnachtsschützen am Standplatz. In der Nacht versammelten sich immerhin noch einmal 68 Schützen. An Stephani fand die traditionelle Schützenmette statt, die Pater Kajetan zelebrierte. 38 Weihnachtsschützen schossen schließlich das alte Jahr hinaus und begrüßten das neue. Vorstand Wasti Hackl ehrte anschließend mehrere Schützen für ihre langjährige Treue zum Verein: Für 40 Jahre Bernhard Gschoßmann, Franz Schwab, Sebastian Wurm und Johann Zechmeister, für 65 Jahre Peter Walch und für 70 Jahre Vereinszugehörigkeit Matthias Votz.

Valentin Gschoßmann, Andreas Mees, Michael Rasp und Johann Resch wurden mit großer Freude in die Reihen der Ramsauer Weihnachtsschützen aufgenommen. Abschließend wies Hackl auf die großen Veranstaltungen im Jahr 2018 hin und forderte die Schützen auf, zahlreich dabei zu sein. fb