weather-image

Mavericks bauen Siegesserie gegen Boston aus

0.0
0.0
Heißgelaufen
Bildtext einblenden
Dirk Nowitzki bringt seine Mavs auf Touren. Foto: Larry W. Smith Foto: dpa

Boston (dpa) - Dirk Nowitzki und seine Dallas Mavericks scheinen in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA derzeit unschlagbar zu sein. Die Texaner siegten bei den Boston Celtics ungefährdet 102:91 und feierten somit ihren fünften Sieg nacheinander.


»Wir wollen noch weiter nach oben« erklärte der erneut starke Nowitzki. »Wenn man auf die Tabelle schaut, trennen Platz fünf und acht nur ein paar Spiele. Wir wollen weiter Druck machen.« Dallas verbesserte sich durch den Erfolg auf Platz sieben in der Western Conference. Trainer Rick Carlisle warnte aber: »Es gibt Zeichen, die Mut machen. Aber auf keinen Fall sollten wir jetzt aufatmen und anfangen, uns gut zu fühlen.«

Anzeige

Der 35-jährige Würzburger erzielte mit 20 Zählern die meisten Punkte für sein Team. In den letzten sieben Partien kam er auf einen Schnitt von 26,8 Zähler. Für Rekordmeister Boston war Jeff Green mit 18 Punkten bester Werfer.

Nach einer 44:38-Pausenführung hatten sich die Mavericks bis zum Ende des dritten Viertels entscheidend auf 72:56 abgesetzt. Boston hielt in der ersten Hälfte noch gut mit. Am Ende aber rächte es sich, dass die Mannschaft von der Ostküste bei insgesamt 92 Wurfversuchen nur 33 Mal traf. Den »Mavs« half auch der Einsatz von Monta Ellis (11), der sich eine Oberschenkelverletzung zugezogen hatte, aber auf die Zähne biss. »Er ist ein Krieger«, lobte Nowitzki seinen Teamkollegen.

Trotz eines starken Chris Kaman unterlagen die Los Angeles Lakers den Chicago Bulls mit 86:92. Der deutsche Nationalspieler kam auf 27 Punkte. Los Angeles beklagte jedoch den Ausfall von Altstar Steve Nash: Der Point Gard zog sich eine Beinverletzung zu.

Spielstatistik