weather-image
22°

Mediziner: Keuchhusten vermehrt auch bei Erwachsenen

Jena (dpa) - Der eigentlich als Kinderkrankheit bekannte Keuchhusten breitet sich zunehmend auch bei Erwachsenen aus. Verantwortlich dafür ist vor allem der nicht ausreichende Impfschutz, sagte der Infektiologe Mathias Pletz vom Universitätsklinikum Jena der dpa. Die Wirkung der Schutzimpfung halte maximal fünf bis zehn Jahre. Zudem schütze eine durchgemachte Infektion nicht lebenslang vor einer Neuerkrankung.

Anzeige