weather-image

Mehr als nur Klettern

Traunstein/Ruhpolding – Jeden Montag testen Schüler des Heilpädagogischen Zentrums (HPZ) in Ruhpolding ihre Grenzen am Kletterturm in Traunstein aus. Dabei wurden sie jüngst von einer Schülergruppe des Annette-Kolb-Gymnasiums (AKG) im Rahmen ihres P-Seminars »Klettern mit Behinderten« betreut.

Dabei erzielten sowohl die Jugendlichen vom HPZ als auch die Seminarteilnehmer große Fortschritte. Die Schüler aus Ruhpolding wurden im Laufe der Übungseinheiten selbstbewusster und schafften es leichter, bestehende Ängste zu überwinden. Währenddessen lernten die Gymnasiasten den Einzelnen mit einem Seil richtig zu sichern und offener auf Menschen mit Handicap zuzugehen.

Anzeige

Nach dem Aufeinandertreffen am Kletterturm in Traunstein wurde gemeinsam noch in Ruhpolding im Heilpädogischen Zentrum an der dortigen, neuen Kletterwand geübt.

Beim dritten Treffen trafen sich alle zum Abschluss im Annette-Kolb-Gymnasium in Traunstein. Dort warteten viele Überraschungen auf die Schüler aus Ruhpolding. Nach einer Schulhausbesichtigung und gemütlichem Zusammensitzen bei Kuchen und Getränken kam für alle der absolute Höhepunkt: Ein aus vielen Fotos zusammengestelltes Video der vorausgegangenen Treffen.

In den Gesichtern der Kinder und Jugendlichen waren aber nicht nur Dankbarkeit und Freude zu lesen, sondern auch Traurigkeit über das Ende des Projekts. Um die schöne Zeit dennoch festzuhalten, bekam jeder der Teilnehmer eine Urkunde mit einem Gruppenfoto überreicht.

Das Video ist in Kürze für alle Interessierten auf der Internetseite des Annette-Kolb-Gymnasiums zu sehen.