weather-image
13°

Mehr Winter für Deutschland

0.0
0.0
Winterwetter
Bildtext einblenden
Ein Mutter und ihre Kinder aus Erlangen fahren auf dem Gipfel des Feldberges im Schwarzwald Schlitten. Foto: Patrick Seeger Foto: dpa

Offenbach (dpa) - Der Winter scheint sich langsam in ganz Deutschland breit zumachen - Schnee wird vor allem in den Alpen und im Mittelgebirge erwartet.


Den Samstag erwarten die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) weitgehend niederschlagsfrei und zumindest im Osten auch freundlich. Die Temperaturen bewegen sich im Westen und Süden zwischen null und sechs Grad. Von Vorpommern bis zur Lausitz herrscht Dauerfrost mit Temperaturen zwischen minus eins bis minus neun Grad, an den Küsten können starke Böen herrschen.

Anzeige

In der Nacht zum Sonntag ziehen von Westen neue Niederschläge auf, die nachts bis in die tiefen Lagen als Schnee oder Schneeregen fallen können. Tagsüber fällt in den höheren Lagen weiterhin Schnee, während er im westlichen Tiefland in Regen übergeht. Vor allem in den Mittelgebirgen und an den Alpen soll der Schneefall kräftig werden. Die Höchstwerte liegen in der Südwesthälfte zwischen null und vier Grad, in der Nordosthälfte zwischen minus neun und null Grad.

Am Montag weiten sich die Niederschläge weiter ostwärts aus. Dabei fällt im Westen und Süden in tiefen Lagen meist Regen, in höheren Lagen und nach Osten auch Schnee. Die Tageshöchstwerte liegen im Norden und Osten zwischen minus vier und null Grad.