weather-image
31°

Meister am Ball

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Der FC Ramsau ist nach einem 1:1-Unentschieden gegen den ASV Piding II zum zweiten Mal in seiner Vereinsgeschichte in die A-Klasse aufgestiegen. (Foto: Wechslinger)

Nach zwei knapp vergebenen Anläufen holte sich der FC Ramsau endlich die begehrte Aufstiegskrone und spielt in der nächsten Saison nach 2007/08 wieder in der A-Klasse.


Der Trainer des FC Ramsau, Manfred Weber, sprach immer davon, nicht nur aufsteigen zu wollen, sondern dies auch mit dem Meistertitel zu verbinden. Dank gebührt dem FC Bischofswiesen II, der durch seinen 2:1-Sieg über die SG Schönau II den Titelgewinn des FC Ramsau ermöglicht hat. Die Ramsauer Mannschaft war im finalen Saisonspiel gegen die Zweite des ASV Piding bis in die Haarspitzen motiviert. Schließlich wollten sich die Ramsauer auch für die unglückliche 0:2-Niederlage in Piding revanchieren und mit einem Sieg oder wenigstens einem Unentschieden den Meistertitel endgültig fix machen.

Anzeige

250 Zuschauer kamen in die Ramsauer Fußball-Arena, um ihre Mannschaft auf dem Weg zum Titel zu unterstützen. Denn das Fatale an der Situation war, dass Ramsau keinesfalls verlieren durfte. Denn dann wäre der SV Surberg Meister und die SG Schönau Zweiter geworden. Das Spiel gegen Piding war ein hartes Stück Arbeit.

Dabei kamen die Ramsauer bereits in der ersten Halbzeit zu drei Topchancen, doch Joseph Wagner scheiterte ebenso wie Franz Piatke mit einem Knallerfreistoß aus gut 20 Metern ans Lattenkreuz. Gut dass Stefan Votz in der 21. Minute mit einem Hammerschuss aus mehr als 20 Metern genau Maß genommen und die Kugel zum viel umjubelten Führungstreffer unter den Querbalken gedonnert hat.

Die zweite Halbzeit begann gleich mit einem Paukenschlag, als Mathias Weber in der 47. Minute der Ramsauer Abwehr entwischt ist und den etwas weit vor seinem Tor postierten Michael Wagner zum 1:1 überwunden hat. Die Ramsauer waren nach dem Pidinger Ausgleich etwas von der Rolle und verloren einige Zeit ihre spielerische Linie. Dennoch hielten sie das 1:1 recht sicher und brachten das nötige Ergebnis zum Meistertitel über die Zeit. In der Nachspielzeit wurde Joseph Wagner gefoult, doch der Schiedsrichter pfiff die Begegnung gleich danach ab. Nach dem feststehenden Meistertitel wurde in der Ramsau gefeiert. Spielgruppenleiter Hans Mayer überreichte Mannschaftskapitän Andreas Zörner den Meisterpott, der bei der Aufstiegsfeier noch einige Male gut gefüllt wurde.

FC Ramsau: Michael Wagner; Andreas Zörner, Andreas Hackl, Vinzenz Weber (6. Martin Zechmeister), Korbinian Stöckl, Stefan Votz, Franz Piatke, Korbinian Dieterich, Thomas Aschauer (74. Sebastian Votz), Joseph Wagner, Marcel Stifter (46. Marius Mackamul). Christian Wechslinger