weather-image

Mercedes bedauert Unfall bei DFB-Aktion: Alles für Sicherheit getan

0.0
0.0

St. Leonhard (dpa) - DFB-Generalsponsor Mercedes-Benz betont, vor dem Termin mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft ausreichende Sicherheitsvorkehrungen getroffen zu haben. Der Wagen von DTM-Fahrer Pascal Wehrlein hatte zwei Menschen am Rande der Strecke erfasst, die ins Krankenhaus kamen. Für den Termin war eine kurze Strecke vom Teamhotel in die Berge abgesperrt worden. Im Unfallauto soll Nationalspieler Benedikt Höwedes als Beifahrer gesessen haben, nach übereinstimmenden Medienberichten im Wagen von Formel-1-Fahrer Nico Rosberg der Schalker Julian Draxler mitgefahren sein.

Anzeige