weather-image
17°

Merkel und Hollande sprechen mit Putin über Waffengewalt in Ukraine

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident François Hollande haben mit Kremlchef Wladimir Putin über weitere Verstöße gegen das Minsker Friedensabkommen gesprochen. In einem Telefonat habe Merkel auf die beunruhigende Zahl von Brüchen des Waffenstillstandes hingewiesen, teilte eine Regierungssprecherin heute in Berlin mit. Berichte von Beobachtern der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa verdeutlichten, dass die Waffengewalt - darunter wieder vermehrt schwere Waffen - in großer Mehrzahl von den prorussischen Separatisten ausgehe.

Anzeige