weather-image

Meteoriteneinschlag: Mehr als 1000 Verletzte

Meteoriteneinschlag im russischen Tscheljabinsk
Meteoritenschweif über Tscheljabinsk. Foto: ITAR-TASS / Viktoria Gorbunova Foto: dpa

Moskau (dpa) - Nach dem Einschlag eines Meteoriten in Russland werden in der betroffenen Region Tscheljabinsk weiter Dutzende der rund 1200 Verletzten in Krankenhäusern behandelt. Eine an der Wirbelsäule schwer verletzte Frau wurde mit einer Sondermaschine nach Moskau geflogen. Insgesamt sind nach dem Meteoriteneinschlag durch Schäden an vielen Gebäuden rund 100 000 Menschen betroffen.

Anzeige