Bildtext einblenden
Die neu gewählte Vorstandschaft des Trachtenvereins D' Schwarzenberger Neukirchen: (von links) Martin Enzinger, Michael Lindner junior, Simon Enzinger, Silvis Sappel, Hermann Mühlberger, Rosi Enzinger, Ludwig Schader junior, Monika Schmid, Andreas Mühlbauer, Steffi Landler, Bernhard Reitschuh, Barbara Aicher, Florian Zollhauser. Es fehlen Magdalena Reitschuh, Anita Wagner und Marianne Aschauer. (Foto: Konnert)

Michael Lindner steht weiter an der Spitze – Mitglieder des Trachtenvereins Neukirchen bestätigen Vorstandschaft im Amt

Teisendorf – Der Trachtenverein »D’Schwarzenberger« Neukirchen ist mit der Arbeit seiner Vorstandschaft sehr zufrieden und hat sie bei den Neuwahlen in der Generalversammlung im Gasthof Post im Amt bestätigt. Vorstand bleibt Michael Lindner junior, sein Stellvertreter ist weiterhin Martin Enzinger. Das Amt der Schriftführerin hat Steffi Mühlbauer inne, die von Silvia Sappel vertreten wird. Um die Finanzen kümmern sich Kassier Bernhard Reitschuh und sein Stellvertreter Andreas Mühlbauer. Erste Jugendleiterin bleibt Barbara Aicher. Die Kasse wird weiterhin von Anita Wagner und Marianne Aschauer geprüft.


Der Ausschuss hat mit Magdalena Reitschuh, Hermann Mühlberger und Monika Schmid drei neue Mitglieder. Florian Zollhauser, Rosi Enzinger, Simon Enzinger und Ludwig Schader junior gehören dem Gremium wie bisher an. Ausgeschieden sind Julia Bachmann, die drei Jahre Beisitzerin war, und Thomas Gastager, der zwölf Jahre dieses Amt inne hatte. Beiden würdigte der alte und neue Vorstand Lindner für ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Trachtenverein. Die Wahl leitete Gemeinderat Johann Helminger aus Neukirchen.

In seinem Rechenschaftsbericht ging der Vorstand auf einige Aktivitäten aus dem umfangreichen Programm des Vereins im abgelaufenen Jahr ein. Beim großen Hoagart im April konnten Kinder, Jugendliche und Aktive endlich wieder auftreten, plattln und tanzen und so ihr Können und ihr Brauchtum öffentlich zeigen. In diesem Jahr findet die Veranstaltung am 22. April statt. Im vergangenen Trachtenjahr habe man an insgesamt acht Preisplattln mit großem Erfolg teilgenommen. Im Ergebnis seien jetzt in der Gaujugendgruppe drei und in der Gaugruppe sogar vier Neukirchner dabei. Damit habe der vergleichsweise kleine Verein »D’Schwarzenberger« im Gauverband die meisten Trachtler in den Gaugruppen. »Ich bin wahnsinnig stolz auf euch«, so der Vorstand.

Der Verein hat zurzeit 322 Mitglieder. Das sind zwei mehr als im Vorjahr. Lindner sprach von einer erfreulichen Entwicklung.

Auch die finanzielle Situation des Vereins sei trotz einiger einmaliger Sonderausgaben zufriedenstellend, wusste Kassier Bernhard Reitschuh zu berichten. Die beiden Kassenprüferinnen Anita Wagner und Marianne Aschauer bescheinigten dem Kassier eine einwandfreie Kassenführung. Die Mitglieder erteilten der Vorstandschaft einstimmig die Entlastung.

Auch für die 24 Aktiven – 13 Dirndln und 11 Buam – sei 2022 ein »turbulentes Jahr« gewesen, mit über 120 Terminen, berichtete Vorplattler Florian Zollhauser. So habe man unter anderem an fünf Preisplatteln sehr erfolgreich teilgenommen. Dank der guten Platzierungen beim Gaupreisplatteln seien jetzt mit Barbara Enzinger, Lena Aicher, Quirin Hoferer und Florian Zollhauser gleich vier der Neukirchner Aktiven Mitglied in der Gau-gruppe.

Wie erfolgreich das Jahr auch aus Sicht der Kinder- und Jugendarbeit war, zeigte Jugendleiterin Barbara Aicher in ihrem Bericht. Zusammen mit ihren Helfern betreut sie zurzeit 23 Kinder und 14 Jugendliche. Auch der Vereinsnachwuchs habe im vergangenen Jahr viele Proben und Zusatzproben abgehalten. Das Gelernte sei bei Wettbewerben für Kinder und Jugend wie dem Vereinspreisplattln, dem Gebietspreisplattln, dem Vier-Vereine-Preisplattln und dem Gaujugend-Preisplattln gezeigt worden. Dank der guten Ergebnisse seien Lisa Gastager, Michael Enzinger und Simon Aicher in die Gaujugendgruppe aufgenommen worden.

Lindner gab Termine für 2023 bekannt. So wird am 1. Mai wieder ein Maibaum aufgestellt. Am 16. Juli nehmen die Schwarzenberger mit Festwagen am Gaufest in Teisendorf teil.

kon