weather-image

Mindestens vier Tote bei Überschwemmungen in Malaysia

Kuala Lumpur (dpa) - Bei Überschwemmungen im Nordosten Malaysias sind mindestens vier Menschen ertrunken. Unter ihnen ist ein 20 Monate altes Baby, das seiner Mutter vom Arm in die Fluten fiel. Alle vier Opfer starben im Bundesstaat Kelantan gut 300 Kilometer nördlich der Hauptstadt Kuala Lumpur. Dieser war besonders von den Überschwemmungen betroffen. Mehr als 15 000 Menschen flüchteten aus ihren Häusern. In der gesamten Region waren es mehr als 25 000. Heftige Regenfälle hatten die Überschwemmungen ausgelöst.

Anzeige