weather-image

Minister-Posten für die Regierung von Deutschland

0.0
0.0
Bundeskanzlerin Angela Merkel
Bildtext einblenden
Hier siehst du Angela Merkel auf der Regierungsbank. Welche Politiker wohl die nächste Regierung bilden werden? Foto: Michael Kappeler/dpa Foto: dpa

Wer bekommt welchen Posten? Um diese Frage geht es in der Politik immer wieder, besonders in den vergangenen Wochen. Seit der Bundestagswahl im September versuchen Politiker verschiedener Parteien, eine neue Regierung zu bilden. Anfang März entscheidet sich, ob es mit den Parteien CDU, CSU und SPD klappt.


Die deutsche Regierung besteht aus den Bundesministern und Bundesministerinnen sowie dem Bundeskanzler oder der Bundeskanzlerin. Der Kanzler ist der Chef der Regierung. Den Job macht zurzeit Angela Merkel. Sie ist auch Chefin der Partei CDU.

Anzeige

Aufgabe der Regierung ist es, den Staat zu leiten. Für wichtige Themen hat sie verschiedene Abteilungen. Diese Abteilungen nennt man Ministerien. Es gibt zum Beispiel das Ministerium für Gesundheit, das Ministerium für Familien und das Ministerium für Umwelt. Insgesamt sind es 14 Stück.

Jeder Minister ist Chef eines Ministeriums. Die Minister sollen sich darum kümmern, dass in ihren Bereichen alles so läuft, wie der Bundestag es beschlossen hat. Im Bundestag sitzen die Politiker, die bei der Bundestagswahl vom Volk gewählt wurden.

Welcher Politiker für welchen Bereich Minister wird, verhandeln die Parteien der Regierung untereinander. Klar ist bereits, welche Parteien welche Ministerien bekommen sollen.

Die CDU würde sich in der neuen Regierung unter anderem um die Bereiche Gesundheit, Wirtschaft und Landwirtschaft kümmern. Die SPD übernimmt etwa die Themen Familie und Umwelt. Am Sonntag ging es nun darum, welche Politiker die CDU-Ministerien übernehmen sollen.