weather-image
21°

Ministerpräsident Rutte: «Es wird schwer, aber es ist möglich»

Brüssel (dpa) - Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte ist vorsichtig optimistisch, dass es beim Gipfel zur EU-Finanzplanung in Brüssel eine Einigung geben kann. «Es wird schwer, aber es ist möglich», sagte er am Donnerstag vor Beginn der Beratungen.

Rutte
Der niederländische Regierungschef Mark Rutte forderte erneut deutliche Kürzungen der Ausgabe-Obergrenzen. Foto: Julien Warnand Foto: dpa

Er forderte erneut deutliche Kürzungen der Ausgabe-Obergrenzen: «Man kann den Bürgern nicht erklären, dass überall gespart werden muss, aber Europa weiter Geld ausgibt.» Rutte sagte, die Niederlande bestünden auf ihrem bisherigen Beitragsrabatt: «Nichts kann mich vom Gegenteil überzeugen.» 2011 betrug der Beitragsrabatt für die Niederlande 1,2 Milliarden Euro.

Anzeige

Einladungsschreiben Van Rompuys

Verhandlungspapier

EU-Kommission zu Finanzplanung

EU-Ministerrat zur Finanzplanung

EU-Kommission zu Eigenmitteln, Rabatten