weather-image

Missbrauchsskandal im Fußball: Chelsea entschuldigt sich bei Spieler

London (dpa) - Im Missbrauchsskandal des britischen Fußballs hat sich der FC Chelsea bei seinem Ex-Spieler Gary Johnson entschuldigt. Johnson habe unzumutbar in seiner Zeit als Jugendspieler in den 70er Jahren leiden müssen, heißt es in einer Erklärung. Jeder im Club sei geschockt über die Missbrauchsfälle der Vergangenheit quer durch den britischen Fußball. Der Verein leitete eine externe Untersuchung ein. Johnson hatte zuvor in einem «Daily Mirror»-Interview berichtet, dass der Club ihm 50 000 britische Pfund als Schweigegeld gezahlt habe.

Anzeige