weather-image
20°

Mit dem Flugzeug gegen Hagel

0.0
0.0
Cessna 182
Bildtext einblenden
Die beiden Piloten schieben das Flugzeug zur Startbahn. Sie sind Hagelflieger, die Hagel verhindern wollen. Foto: Uwe Anspach/dpa Foto: dpa

Ein Gewitter zieht heran. Das heißt für Otto-Wilhelm und Marc Umstätter: Schnell rein ins Flugzeug. Sie fliegen den dunklen Wolken entgegen. Und zwar nicht, weil sie Abenteuer mögen. Sondern weil sie Hagel verhindern wollen.


Die beiden Piloten sind Hagelflieger. Am Flugzeug befestigt haben sie eine Art große Spritze. Darin befindet sich ein Gemisch, das sie in die Wolke sprühen. Läuft alles gut, können sich dann keine großen Hagelkörner bilden.

Anzeige

Bezahlt werden die Piloten unter anderem von Bauern. Die Landwirte haben Angst, dass Hagel ihre Ernte zerstört. Nicht alle Menschen sind aber überzeugt davon, dass die Sache funktioniert.

Und nicht immer können die Hagelflieger starten. Bei Dunkelheit oder bei zu heftigen Gewittern bleiben sie am Boden. »Gefährlich ist es nicht. Aber wackeln tuts immer«, sagt Pilot Marc Umstätter.